Bildungsbericht 2013: Übergang Schule-Beruf

Die Stadt Kiel hat 2009 die Bildungsregion Kiel gegründet. Ziel der Bildungsregion ist es, die Bildung vor Ort zu verbessern. Um das zu erreichen, wird z.B. die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Einrichtungen gestärkt. Außerdem werden Angebote besser bekannt gemacht.

Der Übergang von der Schule in den Beruf ist ein wichtiger Arbeitsbereich der Bildungsregion Kiel. Deshalb greift der erste Kieler Bildungsbericht genau dieses Thema auf. Der Bericht veranschaulicht die Ausgangssituation in Kiel beim Übergang von der Schule in den Beruf. Er beschreibt den Prozess, der gestartet wurde, um als lokale Verantwortungsgemeinschaft den Kieler Jugendlichen den Übergang zu erleichtern.

Darüberhinaus stellt er die Ergebnisse der gemeinsamen Bemühungen vor und benennt konkrete Schritte, die noch gegangen werden müssen. Er führt Kennzahlen und Indikatoren auf, auf die sich die Bündnispartner und -partnerinnen geeinigt haben und an denen sie den Erfolg der Maßnahmen zukünftig messen wollen.

Der Kieler Bildungsbericht 2013 steht hier zum Download bereit.

Bei weiteren Fragen zum Bildungsbericht wenden Sie sich bitte an:
Annika Poppenborg, Telefon 0431/901-3188, Referat Bildungsmanagement

 

Bildungsreport 2015: Übergang Schule-Beruf-Studium

Der Bildungsreport beschreibt die Weiterentwicklungen in einem Themenfeld und erscheint alle zwei Jahre.

Der erste Kieler Bildungsreport, der 2015 erschienen ist, stellt die Entwicklungen ab 2013 im Themenfeld Übergang Schule-Beruf-Studium der Bildungsregion Kiel dar und wertet Kernindikatoren aus. Somit liefert er aktuelle Zahlen und beschreibt den gemeinsamen Gestaltungsprozess der Partnerinnen und Partner des Kieler Arbeitsbündnisses zur Verbesserung des Übergangs Schule-Beruf. Auch zeigt er auf, an welchen Stellen noch Handlungsbedarf im Bereich Übergang Schule-Beruf-Studium besteht.

Der Bildungsreport 2015 steht hier zum Download bereit.

Bei weiteren Fragen zum Bildungsreport 2015 wenden Sie sich bitte an:

Suse Lehmler, Telefon 0431/901-3019, Übergangkoordination Schule-Beruf-Studium beim städtischen Bildungsmanagement oder

Dr. Malgorzata Mielczarek, Telefon 0431/901-3064, Sachbereich Übergang Schule und Beruf im städtischen Jugendamt